02.04.2020 - 00:51 Uhr
  ·   Besuch der Feuer- und Rettungswache Hameln (28.02.2020)    ·   Kinderfeuerwehr "Löschteufel 112" gewinnen Jacken bei ffn (25.02.2020)    ·   Die Löschkids zu Besuch bei der Feuerwehr Hameln (21.02.2020)  
 
Zeltlager | 3. Tag
 
Datum: 27.05.2007
Einsatzort:Hohnsen
Kräfte:1/199
Ortswehr(en):JF Behrensen JF Bessingen JF Bisperode JF Brünnighausen JF Coppenbrügge JF Diedersen JF Herkensen
 
 

(drucken)
 
(82 Fotos)
 
(Karte)
 
(8128 Klicks)
 
(Facebook)
 

Cord Pieper:

Der dritte Tag im Zeltlager - oder auch „Besucher- und Schlemmertag“ und Verleihung der Jugendflamme

Der Pfingstsonntag im Zeltcamp der Gemeindejugendfeuerwehr sollte, wie jedes Jahr, allen Eltern, Freunden und Bekannten der Jugendlichen die Möglichkeit geben das Treiben in einem Zeltlager aus nächster Nähe zu erleben. Das ganze wurde durch ein Brunch sehr schmackhaft gestaltet. Dieser Einladung waren insgesamt über 100 Gäste und natürlich die Jugendlichen und ihre Betreuer gefolgt. So gab es ab 10.00 Uhr ein herrliches gestaltetes kalt-warmes Brunch vom Gasthaus Kasten für 200 Personen. Homepage Gasthaus Kasten
Um 14.00 Uhr erfolgte dann die Verleihung der Jugendflamme I+II
Die Jugendflamme? Was ist das? Klickt hier! durch den Gemeindejugendfeuerwehrwart Detlev Fuhrmann.
Unterstützung erhielt er dabei von Gemeindebrandmeister Walter Schnüll, den beiden stellvertretenden Gemeindebrandmeistern Hagen Bruns und Cord Pieper, seinem Stellvertreter Marco Heise und vom Schirmherr Thorsten Kellner.

Jugendflamme 1
Niklas Heise, Jan Schonscheck, Torben Lewecke, Malte Schmiedinghoff, Eric Dörriesfeld, Andre Dietze, Daniel Kuppinger, Katharina Meyer, Michell Hermsen, Sharon Wille, Viktoria Meyer, Nico Garbe, Marius Schröer, Nils Beinhorn, Björn Witte,
Felix Klingner, Niklas Bausch

Jugendflamme 2
Andre Fuhrmann, Lara Schweinebart, Kaiy Kabbeck, Jasmin Dieck, Andreas Beinling, Katja Krüger, Niklas Bartling,
Lina Mursewiek, Torben Klages, Thorben Kurbgeweit, Andre Kasten, Dominic Felsmann, Malvyn Wille, Jan Utenwiehe,
Sebastian Pott


Anschließend gab es selbstgebackenen leckeren Kuchen aus Hohnsen zur Kaffeetafel.
Aber auch kurze Regenschauer konnten das Treiben und Toben der Lagerteilnehmer und Gäste in und um die Zelte herum nicht trüben, denn dort wurde fleißig gespielt und diskutiert. Nach dem Abendbrot folgte dann noch der traditionelle Lagerzirkus bei dem sich die Jugendlichen wieder tolle Sachen zur Belustigung einfallen lassen hatten.

 
Zurück
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zurück
 
 
  top